Die schönsten Weihnachtsgedichte für die ganze Familie

Hier finden Sie das passende Weihnachtsgedicht für Kinder und Erwachsene – sei es zum Weihnachtskarten schreiben als gedankliche Inspiration, zum Auswendiglernen und anschließenden Aufsagen oder zum Genießen und Träumen! Lassen Sie sich schöne, kurze, besinnliche und lustige Weihnachtsgedichte direkt an die Hand geben und stimmen Sie sich mit unseren besonderen Weihnachtsversen wundervoll auf das Weihnachtsfest ein!

In der schönsten Zeit des Jahres rückt die Familie immer ein Stück zusammen, es werden die besinnlichen Adventssonntage bei Tee und Plätzchen genossen, Wunschzettel verfasst und liebevolle Weihnachtswünsche an die Liebsten gestaltet. Natürlich werden jedes Jahr zu Weihnachten auch wieder Gedichte gelernt, verschenkt und in Grußkarten eingefügt, um sich selbst und andere Menschen so richtig auf den Heiligen Abend einzustimmen. Es gibt viele klassische Gedichte, die jeder kennt und mit dem stillen Weihnachtsfest assoziiert, aber auch zahlreiche außergewöhnliche Verse, wie man sie wohl eher selten hört. Bei uns auf www.Wuensche-und-Sprueche.de präsentieren wir Ihnen eine Vielzahl an eindrucksvollen Weihnachtsgedichten mit Ausdruckskraft und Tiefsinn, die die Vorweihnachtszeit ideal aufwerten. Unsere Gedichte sind einzigartiger Natur und mit Sicherheit nirgendwo anders zu finden. Nehmen Sie sich unsere große Sammlung an schönen Versen vor, die der ganzen Familie Freude bereiten und zu Herzen gehen. Bei uns finden Sie zu Weihnachten Gedichte für jeden Geschmack – angefangen von besinnlichen Weihnachts-Gedichten über sehr tiefgreifende und ausdrucksstarke Weihnachtspoesie bis hin zu fröhlichen Weihnachtsversen zur Adventszeit für die ganze Familie ist alles mit dabei!

Bei uns erhalten Sie alle wundervollen Gedichte zu Weihnachten natürlich kostenlos und können sich nach Lust und Laune an den vielen tollen Vorlagen bedienen. Ob Sie gemeinsam mit den Kindern nach perfekten poetischen Zeilen suchen, einen wunderschönen Input für Ihre persönliche Weihnachtskarte suchen oder ein Gedicht zu Weihnachten für Ihre festliche Ansprache auf der Weihnachtsfeier benötigen – bei uns finden Sie definitiv genau das Richtige, wenn es darum geht, herzergreifende und zugleich beeindruckende Weihnachtsverse zu verfassen.

Unsere verschiedenen Abschnitte sind inhaltlich sehr facettenreich. So können Sie sehr gefühlvolle und zu Herzen gehende Verse zu Weihnachten bei uns finden, aber auch kindgerechte und kurze. Mit unseren humorvollen und lustigen Weihnachtsgedichten bringen Sie außerdem eine Menge Stimmung in die besinnliche Stube und teilen auf ganz besondere Art und Weise mit allen anderen Ihre Vorfreude auf den schönen Heiligen Abend. Nehmen Sie sich ein wenig Zeit und durchstöbern Sie unsere vielen stilvollen und zauberhaften Gedichte zu Weihnachten, wie Sie sie nur auf www.Wuensche-und-Sprueche.de finden können. Wir sind überzeugt, dass Ihre Worte perfekt ankommen werden, jeder Adventssonntag so ein ganz besonderer wird und Sie ein besonderes Weihnachtsgedicht für Ihre Liebsten bei uns finden werden.

Schöne Weihnachtsgedichte zur schönsten Zeit des Jahres

Was ist schon Weihnachten ohne schöne Gedichte, die die Kinder fröhlich vor dem geschmückten Weihnachtsbaum vortragen oder die Großmutter in hübsch gestaltete Karten einfügt? In der schönsten Zeit des Jahres bringen schöne Weihnachtsgedichte einander näher, sie lassen einen versinken und stimmen so richtig auf den Heiligen Abend ein. Unterstreichen auch Sie Ihre Freude am Fest mit erstklassigen Gedichten, wie Sie sie zum Beispiel bei uns auf www.Wuensche-und-Sprueche.de finden können.

Auf unserer Webseite bieten wir Ihnen keine abgedroschenen und längst bekannten Weihnachtsgedichte an, sondern präsentieren Ihnen einzigartige und erstklassige Weihnachtsverse, wie Sie sie sicherlich noch nie gehört haben. Statten Sie mit schönen Weihnachtsgedichten Ihre liebe Weihnachtspost aus oder tragen Sie sie im Kreise der Liebsten mit viel Freude und Heiterkeit vor. Wir sind überzeugt, dass Ihre Zeilen perfekt ankommen und Herzen erwärmen werden. Übernehmen Sie Ihr favorisiertes Gedicht zu Weihnachten einfach, schnell und kostenlos und machen Sie damit nicht nur sich selbst, sondern auch anderen eine große Freude. Zeigen Sie, dass es zur Weihnachtszeit nicht immer nur um materielle Dinge geht, sondern dass kraftvolle Worte kunstvoll Wesentliches zum Ausdruck bringen können. Weihnachten ist das Fest der Liebe, der Stille und Harmonie – genau das spiegeln unsere wunderschönen Weihnachts-Gedichte wider, mit denen Sie auf jeden Fall für große Gefühle und eine bewegte Stimmung sorgen können.

Strahlend wie ein schöner Traum,
steht vor uns der Weihnachtsbaum.
Seht nur, wie sich goldenes Licht
auf den zarten Kugeln bricht.
“Frohe Weihnacht” klingt es leise
und ein Stern geht auf die Reise.
Leuchtet hell vom Himmelszelt
hinunter auf die ganze Welt.
unbekannter Verfasser

Die Liebe ist eingezogen
in einen armen, alten Stall,
sie hat die Herzen bewogen
zu Menschlichkeit im Erdental.

Die Liebe ist eingezogen
und sie soll für immer bleiben,
nichts wird mit ihr aufgewogen
und nichts kann sie vertreiben.
unbekannter Verfasser

Weihnachten ist eine besondere Zeit,
die Geburt Jesus ist nicht mehr weit.
Wir feiern mit allen Freunden und Verwandten,
mit Familie, Onkel und Tanten.
Wenn die Kerzen den Raum erstrahlen lassen,
Kinderaugen es nicht können fassen,
dann ist Weihnacht in jedem Raum
und viele Geschenke unter dem Baum.
unbekannter Verfasser

Weihnacht – Nächte heller Kerzen
und der Kinderseligkeit!
Und so wünsche ich vom ganzen Herzen
eine strahlend schöne, besinnliche Zeit!
unbekannter Verfasser

Du warst mir heilig immer
Seit früh´stem Kindheitstraum
Im goldnen Strahlenschimmer,
Du lichter Tannenbaum!

Wie ich in Nacht mich härmend,
Auch rang in tiefster Qual,
Du sandtest, still erwärmend,
In meine Brust den Strahl!

Doch heut zum schönsten Feste,
Heut strahle wie noch nie!
Streck´segnend deine Äste
Hinüber mich uns sie!

Flamm´auf im Glanz der Kerzen! –
Oh wie du schön erscheinst,
Nun du zwei junge Herzen
Zum ersten Mal vereinst!
Ernst Scherenberg

Christkind im Walde

Christkind kam in den Winterwald,
der Schnee war weiß, der Schnee war kalt.
Doch als das heil’ge Kind erschien,
fing’s an, im Winterwald zu blühn.

Christkindlein trat zum Apfelbaum,
erweckt ihn aus dem Wintertraum.
“Schenk Äpfel süß, schenk Äpfel zart,
schenk Äpfel mir von aller Art!”

Der Apfelbaum, er rüttelt sich,
der Apfelbaum, er schüttelt sich.
Da regnet’s Äpfel ringsumher;
Christkindlein’s Taschen wurden schwer.

Die süßen Früchte alle nahm’s,
und so zu den Menschen kam’s.
Nun, holde Mäulchen, kommt, verzehrt,
was euch Christkindlein hat beschert!
Ernst von Wildenbruch

Sie gilt als die stillste Zeit,
Advent, wenn Weihnachten ist nicht mehr weit.
Nach und nach die Kerzen leuchten hell,
bis der Baum erstrahlt licht und grell.
Alle stehen unter dem Weihnachtsbaum
und fühlen sich wie in einem Traum.
Stille Nacht erfüllt die Herzen
und erlöst von Kummer und Schmerzen.
unbekannter Verfasser

Der Baum strahlt hell mit seinen Lichtern,
Freude schaut aus den Gesichtern.
Ich nehme deine warme Hand,
entführ dich in mein Weihnachtsland.
unbekannter Verfasser

Ich wünsch euch zu den Weihnachtstagen
Besinnlichkeit und Wohlbehagen
und möge auch das Neue Jahr
erfolgreich sein, wie’s alte war!
unbekannter Verfasser

Das Wunder der Heiligen Nacht

Weihnachten ist das große Wunder
der vergebenden Gnade Gottes;
den verlorenen Leuten bietet ER ewiges Leben.

Das ist das Wunder der Heiligen Weihnacht,
dass ein hilfloses Kind unser aller Helfer wird.

Das ist das Wunder der Heiligen Nacht,
dass in die Dunkelheit der Erde die helle Sonne scheint,

Das ist das Wunder der Heiligen Nacht,
dass traurige Leute ganz fröhlich werden können.

Das ist das Wunder der Heiligen Nacht:
Das Kind nimmt unser Leben in seine Hände,
um es niemals wieder loszulassen.
Friedrich von Bodelschwingh

Weihnachten ist wunderbar,
welch ein toller Lichterglanz,
Weihnachten ist wie’s immer war,
wir geben uns dem Kinde ganz.
Weihnachten, das ist bald wieder,
dann werden wir uns erfreuen,
alle Menschen singen Lieder
aus den Herzen stets aufs Neue.
unbekannter Verfasser

Wundervolle Weihnachtspoesie – Hier gibt’s zu Weihnachten Gedichte und Verse für Kinder und Erwachsene!

Das Vortragen von Gedichten kennt kein Alter. Sowohl der kleine Enkel, als auch die Großtante haben meist große Freude an wundervollen weihnachtlichen Versen, die Sie auswendig lernen oder für liebevolle Weihnachtskarten verwenden. Wir bieten Ihnen auf www.Wuensche-und-Sprueche.de daher sehr schöne Zeilen für Jung und Alt. Nehmen Sie sich gemeinsam mit Ihren Kindern, Enkeln oder Paten genug Zeit, um bei uns das perfekte Weihnachtsgedicht zu finden und zögern Sie nicht, es dann für Ihre persönliche Weihnachtsbotschaft zu übernehmen. Freuen Sie sich auf besondere Weihnachtspoesie – wir bieten zu Weihnachten Gedichte für die ganze Familie in den unterschiedlichsten Variationen, zur inhaltlichen Aufwertung von Weihnachtskarten und vielem mehr!

Bei uns gibt es zu Weihnachten Gedichte in vielen Varianten und Stilen, sodass wir für jeden Geschmack etwas Passendes dabei haben. Für die ganz Kleinen bieten wir selbstverständlich sehr kindgerechte Verse an, die sie leicht auswendig lernen und dann an einem ruhigen Adventssonntag mit strahlenden Augen zum Besten geben können. Für die größeren Poeten unter uns stehen zahlreiche tiefgreifende und gefühlvolle Weihnachtsgedichte zur Verfügung, die Herzen erwärmen und auch eine gute Figur in stilvollen Weihnachtskarten machen. Bedienen Sie sich völlig frei an unseren wunderschönen und erstklassigen Weihnachtsgedichten und bringen Sie sich selbst und andere schon jetzt in ausgelassene Weihnachtsstimmung.

Die Eltern, die Kollegen, der beste Kumpel, die Nachbarsfamilie – jeder wird sich über Ihre wundervollen Verse zu Weihnachten freuen und mit Ihnen gemeinsam die Vorweihnachtszeit genießen. Worauf warten Sie also? Ergattern Sie auf www.Wuensche-und-Sprueche.de das perfekte Weihnachtsgedicht und steigern Sie die Freude auf den Heiligen Abend.

Leise fällt vom Himmel der Schnee,
man sitzt bei Kerzen, Keksen und Tee.
Ja, dann ist es wieder so weit,
dann ist wieder Weihnachtszeit.
Ruhe kommt in jeden Raum,
es wird geschmückt der Baum,
der Weihnachtsmann spannt die Rentiere ein
und kommt mit Geschenken in jedes Heim.
unbekannter Verfasser

Knecht Ruprecht

Von draußen, vom Walde komm ich her;
ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!
Überall auf den Tannenspitzen
sah ich goldene Lichtlein blitzen,
und droben aus dem Himmelstor
sah mit großen Augen das Christkind hervor.

Und wie ich strolch’ durch des finstern Tann,
da rief’s mich mit heller Stimme an:
“Knecht Ruprecht”, rief es, “alter Gesell´,
heb deine Beine und spute dich schnell!
Die Kerzen fangen zu brennen an,
das Himmelstor ist aufgetan,
alt und jung sollen nun
von der Jagd des Lebens einmal ruhn,
und morgen flieg ich hinab zur Erden;
denn es soll wieder Weihnachten werden!”
Ich sprach: “Oh lieber Herre Christ,
meine Reise fast zu Ende ist;
ich soll nur noch in diese Stadt,
wo’s eitel gute Kinder hat.”

“Hast denn das Säcklein auch bei dir?”
Ich sprach: “Das Säcklein, das ist hier;
denn Äpfel, Nuß und Mandelkern
essen fromme Kinder gern.”

“Hast denn die Rute auch bei dir?”
Ich sprach: “Die Rute, die ist hier;
doch für die Kinder nur, die schlechten,
die trifft sie auf den Teil den rechten!”

Christkindlein sprach: “So ist es recht;
so geh mit Gott, mein treuer Knecht!”
Von draußen, vom Walde komm ich her;
ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!
Nun sprecht, wie ich’s hier innen find!
sind’s gute Kind, sind’s böse Kind?
Theodor Storm

Dein Herz erfülle ganz
der Weihnacht heller Lichterglanz.
Dir sei Gesundheit auch und Frieden
zu diesem tollen Fest beschieden.
unbekannter Verfasser

Ich wünsche euch zum neuen Jahr
des Himmels Segen immerdar
und zu der Erde Lust und Leid
stets Frieden und Zufriedenheit.
Friedrich Güll

Die Häuser und Fenster sind geschmückt,
im Schneefall läuft man ganz gebückt,
doch trotz der kalten Jahreszeit,
sind unsre Herzen warm und bereit,
dem Weihnachtswunder zu begegnen,
um die Welt und uns zu segnen.
unbekannter Verfasser

Zur Weihnachtszeit, in aller Stille,
gedenke ich in aller Fülle,
der Jahre, die vergangen und verloren,
der Gefühle, die verborgen,
unter einer Last von Schnee und Eis,
verloren sind, ganz still und leis.
unbekannter Verfasser

Jedes Mal, wenn sich das Jahr zu Ende neigt
und sich der erste Schnee auf Erden zeigt,
dann wissen wir es ist so weit,
jetzt ist wieder die stillste Zeit.
Weihnacht, das Fest der Liebe,
wenn es nur das ganze Jahr so bliebe.
Ruhe und Frieden erfüllt die Herzen,
wenn brennen am Baum die Kerzen.
unbekannter Verfasser

Der Kerzen Lichter scheinen in Dein Herz,
lassen vergessen Sorgen und Schmerz.
Um unsere Seelen windet sich ein unsichtbares Band
Zart nimmt Dich ein Kindchen bei der Hand.

unbekannter Verfasser

Er, der Herr der Herrlichkeit,
kleidet sich in Niedrigkeit,
unser Heiland will er sein,
und von Sünde uns befrei’n.
Matthias Claudius

Draußen ist’s nass und kalt, es schneit
das soll uns nicht betrüben,
es ist trotzdem die Weihnachtszeit
die wir doch alle lieben.
Ich schick dir Grüße aus vollem Herzen
und denk an dich, im Schein der Kerzen.
unbekannter Verfasser

Langsam stapft Papa durch den Wald,
es schneit und es ist kalt.
Er sucht den Baum fürs Weihnachtsfest,
den er dann mit Kerzen erstrahlen lässt.
Die Kinder sind alle plötzlich ruhig und still,
weil das Christkind es so will.
Es legt die Geschenke rund um den Baum,
erst dann ertönt die Glocke im heiligen Raum.
unbekannter Verfasser

Weihnachtsverse für die Adventszeit – Das perfekte Weihnachtsgedicht für Ihre Weihnachtskarte

In der Weihnachtszeit wird viel an Angehörige, Freunde und enge Bekannte gedacht. Schließlich ist es die Zeit der Familie, der Liebe und des Beisammenseins. Natürlich möchte man seinen Liebsten daher schöne Weihnachtsgrüße in schriftlicher Form übermitteln, mit denen man seine Gedanken und seine Verbundenheit in der schönsten Zeit des Jahres teilt. Gehen Sie es also an und verfassen Sie eine liebevolle Weihnachtskarte, die Sie am besten mit ganz eindrucksvollen Versen ausstatten. Gedichte haben etwas sehr Eindringliches, sind wunderschön und berühren Herzen – genau das Richtige, um auf den Heiligen Abend einzustimmen. Schauen Sie sich daher auf www.Wuensche-und-Sprueche.de nach besinnlichen Weihnachtsversen um und finden Sie bei uns schnell, einfach und kostenlos perfekte Gedichte für Ihre Weihnachtskarte der Extraklasse.

Unsere Gedichte und Weihnachtsverse sind anders, als alle, die Sie bisher gesehen haben. Wir kommen nicht mit altbekannten Versen daher oder speisen unsere Kartenschreiber mit allgemeingültigen Phrasen ab, sondern präsentieren Ihnen wirklich nur die besten und schönsten Gedichte zur Weihnachtszeit, mit denen Sie definitiv Herzen erwärmen können. Fügen Sie Ihr Weihnachtsgedicht einfach in Ihre hübsch gestaltete Weihnachtskarte ein und freuen Sie sich schon jetzt auf die fröhlichen Gesichter, mit denen Ihnen Dankbarkeit und Freude entgegengebracht wird. Schöner und tiefgreifender kann eine Weihnachtspost nun wirklich nicht gestaltet werden! Zögern Sie also nicht und gestalten Sie mit unserer Hilfe eine Karte inklusive Weihnachtsgedicht, die an Ausdruckskraft und Liebe nicht zu überbieten ist.

Die Welt versinkt im Lichterglanz.
Man denkt gar hoch von dem Firlefanz.
Doch vor dem Spiegel insgeheim
fühlt man sich schrecklich allein.
Nimm Dir Dein Herz,
besieg den Schmerz,
gar irgendwo auf dieser Welt,
lebt Dein eigener Held.
unbekannter Verfasser

Kein Fest kann uns entzücken,
wie das die Weihnacht tut,
kein Fest uns so sehr beglücken
und keines macht uns mehr Mut
als Weihnachten zu erleben
mit all dem himmlischen Glanz,
wenn wir in Freude erbeben,
dann gehören dem Kinde wir ganz.
unbekannter Verfasser

Kerzenschein und Christlaterne
leuchten hell die Weihnacht’ ein.
Glocken läuten nah und ferne,
Friede soll auf Erden sein.
unbekannter Verfasser

Weiß sind Türme, Dächer, Zweige,
und das Jahr geht auf die Neige,
und das schönste Fest ist da!
Theodor Fontane

Schneeflöckchen tanzen leise vom Himmel hernieder,
es ist die Zeit der schönen Weihnachtslieder.
Draußen weihnachtet es schon sehr
und ich liebe dich noch sehr.
unbekannter Verfasser

Es duftet herrlich nach Plätzchen,
am Ofen liegt das kleine Kätzchen.
Draußen fallen vom Himmel die Flocken
und Kinderherzen frohlocken.
Weihnachtsduft erfüllt das Haus
und niemand will in die Kälte raus.
Es ist so friedlich und still,
so wie der Weihnachtsmann es will.
unbekannter Verfasser

Schöne Lieder und manch warmes Wort,
tiefe Sehnsucht und ein ruhiger Ort.
Gedanken, die voll Liebe klingen,
Weihnacht’ möcht’ ich nur mit Dir verbringen!
unbekannter Verfasser

Fichten, Lametta, Kugeln und Lichter,
Bratäpfelduft und frohe Gesichter,
Freude am Schenken – das Herz wird so weit.
Ich wünsch allen: Eine fröhliche Weihnachtszeit!
unbekannter Verfasser

Ich wünsche euch von Herzen
viele Tage ohne Schmerzen,
den Himmel mit viel Sternenlichtern,
und ein Lächeln auf euren Gesichtern.
Ich wünsche euch nur Freud, kein Leid
und immer das Gefühl der Geborgenheit.
So soll es sein zu diesem Feste
und auch für das kommende Jahr – nur das Beste.
unbekannter Verfasser

Zeit für Liebe und Gefühl,
heute bleibt´s nur draußen kühl.
Kerzenschein und Plätzchenduft –
Weihnachten liegt in der Luft.
unbekannter Verfasser

Die Kinder träumen vom Christkind und Weihnachtsmann,
wer wohl die Geschenke bringen kann?
Egal, wer die Geschenke bringt,
freuen tut sich jedes Kind.
Der Baum ist geschmückt, es leuchten die Kerzen
und erwärmt werden der Menschen Herzen.
Weihnachten ist und jeder sich freut,
über die Geburt Jesu heut.
unbekannter Verfasser

Kurze Weihnachts-Gedichte – Prägnante Worte in Vers-Form zur Weihnachtszeit

Zur Weihnachtszeit, in der Großfamilien und Freunde vermehrt zusammenfinden, werden viele liebe Grüße und Wünsche ausgesprochen, aber auch schöne Gedichte vorgetragen, die berühren und Freude bereiten. Dabei müssen es nicht immer die traditionellen klassischen Gedichte zu Weihnachten ein, die voller Emotionen in festlicher Runde zum Besten gegeben werden. Oftmals sind es gerade die sehr kurzen poetischen Verse, die Eindruck hinterlassen und für Begeisterung sorgen. Setzen Sie daher auf prägnante poetische Worte und kurze Weihnachts-Gedichte in Vers-Form, mit denen Sie bei Ihren Liebsten sicherlich punkten werden.

Schauen Sie sich einmal in unserem Abschnitt auf www.Wuensche-und-Sprueche.de um und stellen Sie fest, dass unsere kurzen Weihnachtsgedichte nicht weniger aussagekräftig und berührend sind, wie längere Werke. Sie bringen mit nur wenigen kraftvollen Worten das auf den Punkt, was in dieser schönen Zeit im Jahr wichtig ist und untermauern so Ihre Freude und die Besinnlichkeit des Festes. Gerade, wenn Sie nicht so der Freund langer Gedichte sind, kommen Ihnen unsere kurzen Weihnachtsgedichte ja wie gerufen. Bedienen Sie sich völlig frei an unseren Vorlagen und folgen Sie dem Motto „Weniger ist mehr!“. Natürlich sind gerade unsere kurzen prägnanten Verse für Weihnachtskarten sehr gut geeignet und werten Ihre persönlichen Wünsche zum großen Fest perfekt auf. Also nichts wie ran – an unsere schönen und kurzen Weihnachts-Gedichte mit Pepp, die zu Herzen gehen und zum Träumen anregen.

Bald ist Weihnacht, wie freu’ ich mich drauf,
da putzt uns die Mutter ein Bäumlein schön auf;
es glänzen die Äpfel, es funkeln die Stern’,
wie hab’n wir doch alle das Weihnachtsfest gern.
unbekannter Verfasser

Weihnachtszeit ist Zeit der Besinnung,
Weihnachtszeit ist Zeit der Liebe,
ach, wenn Weihnachten den Menschen
auch übers Jahr in den Herzen nur bliebe!
unbekannter Verfasser

Ein gemütliches Zuhause,
ein Gläschen Wein,
ein guter Braten – bei Kerzenschein.
Im Überfluss Zufriedenheit
und eine schöne Weihnachtszeit!
unbekannter Verfasser

Weihnachten
das Wunder in der Heiligen Nacht.
Ein Kindlein wurde zur Welt gebracht.
Das helle Licht soll den dunklen Schatten brechen,
Es will nun Liebe entstehen.
unbekannter Verfasser

Die Menschen hetzten durch die Straßen,
ohne Gefühle zuzulassen.
Doch plötzlich wird alles anders, still,
keiner es richtig glauben will.
Was ist geschehen, was ist los,
Jesus liegt in Marias Schoß.
Alles ist plötzlich nicht mehr wichtig,
nur Weihnacht und das ist richtig.
unbekannter Verfasser

Ich wünsche dir in diesem Jahr,
eine Adventszeit wie sie früher war.
Kein Hetzen zur Bescherung hin,
kein Schenken ohne Herz und Sinn.
unbekannter Verfasser

Und wieder nun lässt aus dem Dunkeln
die Weihnacht ihre Sterne funkeln!
Die Engel im Himmel hört man sich küssen
und die ganze Welt riecht nach Pfeffernüssen.
Arno Holz

Was Weihnachten ist, haben wir fast vergessen
Weihnachten ist mehr als ein festliches Essen.
Weihnachten ist mehr als Lärmen und Kaufen,
durch neonbeleuchtete Straßen laufen.
Weihnachten ist: Zeit für die Kinder haben,
und auch für Fremde mal kleine Gaben.
Weihnachten ist mehr als Geschenke schenken.
Weihnachten ist: Mit dem Herzen denken.
Und alte Lieder beim Kerzenschein –
so soll Weihnachten sein!
unbekannter Verfasser

Wenn alles wird still,
niemand mehr auf die Straße will.
Wenn es warm ist im Herzen und im Raum,
wenn geschmückt wird der Baum.
Dann wissen alle, es ist wieder so weit,
Weihnacht heißt die stille Zeit.
Andächtig stehen alle im Zimmer
und singen „Stille Nacht“, wie immer.
unbekannter Verfasser

Die Fenster weihnachtlich geschmückt,
überall leuchtet es besinnlich im Haus.
Jedes Kinderherz sich erfreut,
denn der Weihnachtsmann kommt heut.

Geschenke gibt es für groß und klein,
und leise schwingt der Glockenklang.
Der Weihnachtsmann stapft durch die Nacht
bestimmt hat er auch an Dich gedacht.
unbekannter Verfasser

Jetzt ist die Zeit der tausend Lichter,
sie erstrahlen wunderschön,
sie zaubern ein Lächeln auf Gesichter,
von Menschen, die vorüber gehen.
Wilma Porsche

Besinnliche Gedichte zu Weihnachten – Zauberhafte Verse zur stillsten und ruhigsten Zeit des Jahres

In der Kirche werden schöne Weihnachtslieder gesungen, die Oma backt gemeinsam mit den Enkeln Plätzchen und die Stube erstrahlt in hellem Kerzenschein – welche Zeit, wenn nicht die Weihnachtszeit, ist so schön und einladend? Wenn draußen die Schneeflocken auf das Fensterbrett fallen, werden drinnen besinnliche Gedichte zu Weihnachten geübt, Weihnachtskarten verfasst und Wunschzettel geschrieben. Wir von www.Wuensche-und-Sprueche.de möchten Ihre besinnliche und ruhige Zeit noch ein wenig aufwerten und präsentieren Ihnen in unserer großen Sammlung viele wundervolle Gedichte zu Weihnachten, mit denen Ihre Adventssonntage zur Weihnachtszeit perfekt abgerundet werden. Schauen Sie sich in unserem Abschnitt mit den vielen zauberhaften Gedichten um und übernehmen Sie gerne Ihre liebsten Zeilen, mit denen Sie nicht nur sich selbst, sondern auch Ihren Freunden und Angehörigen eine große Freude bereiten können.

Jedes unserer schönen Gedichte zu Weihnachten ist mit viel Gefühl und Herzenswärme verfasst und genau auf die schöne Vorweihnachtszeit zugeschnitten. Lassen Sie bei einer leckeren Tasse Glühwein unsere Verse einmal auf sich wirken und bringen Sie sich so richtig in Weihnachtsstimmung. Sollten Sie großen Gefallen an unseren Vorlagen finden, dann übernehmen Sie sie einfach für Ihre ganz persönliche Weihnachtskarte oder Ihre festliche Ansprache vor den Angehörigen, Freunden oder Kollegen. Wir sind überzeugt, dass Sie damit allemal punkten und die besinnliche Stimmung enorm anheben werden.

O Weihnacht! Weihnacht! Höchste Feier!
Wir fassen ihre Wonne nicht.
Sie hüllt in ihre heil’gen Schleier
das seligste Geheimnis dicht.
Nikolaus Lenau

Aus dem Radio ertönt „Oh Tannenbaum“,
Kerzen erhellen jeden Raum,
ein besonderes Gefühl liegt in der Luft,
das ist der Weihnachts-Lebkuchenduft.
Kinder freuen sich und auch die Eltern sind froh,
denn Jesus liegt in der Krippe im Stroh.
Der Erlöser ist vom Himmel gekommen,
um zu schützen nicht nur die Frommen.
unbekannter Verfasser

Heil’ge Nacht, mit tausend Kerzen
steigst du feierlich herauf,
o, so geh’ in unsern Herzen,
Stern des Lebens, geh’ uns auf!
Robert Eduard Prutz

Wenn Weihnachten näher kommt,
dann wird es heller in unserem Leben
und die weihnachtliche Erwartung,
sie ist wie schöne Musik.
Rainer Kaune

Es treibt der Wind im Winterwalde
die Flockenherde wie ein Hirt,
und manche Tanne ahnt, wie balde
sie fromm und lichterheilig wird.
Und lauscht hinaus. Den weißen Wegen
streckt sie die Zweige hin – bereit,
und wehrt dem Wind und wächst entgegen
der einen Nacht der Herrlichkeit.
Rainer Maria Rilke

Wenns draußen fröstelt und friert,
dann sitzt jeder hinter seiner heimischen Tür.
Wenn Du Rudolph hörst in der Ferne,
dann kommt auch bald der Weihnachtsmann.
Er klingelt und klopft an Deine Tür,
lass ihn rein, damit er nicht erfriert.
Darum schnell und lauft ihr Kinderlein
macht auf die Tür und lasst ihn rein.
unbekannter Verfasser

Weihnachtszeit ist in den Herzen,
ist in Liedern, tausend Kerzen,
Weihnacht haben wir alle so gern,
die Heilige Nacht ist nicht mehr fern.
unbekannter Verfasser

Wünsche glückliche Weihnachtstage,
das ist doch klar und ohne Frage.
Bei Tannenduft und Kerzenschein,
möge alles schön und fröhlich sein.
unbekannter Verfasser

Zimtduft in der Luft und Kerzenschein,
wir wollen alle friedlich sein,
zu seinem Wiegenfeste,
zeigen wir von uns das Beste.
Denn heute ward geboren Gottes Sohn,
in einer Krippe, ganz arm und ohne Thron.
Doch war er und ist noch heute,
einer der wichtigsten Leute.
Drum neigen wir an Heiligabend
das Haupt und sagen Amen.
unbekannter Verfasser

Wenn einer dem anderen Liebe schenkt,
wenn die Not des Unglücklichen gemildert wird,
wenn Herzen zufrieden und glücklich sind,
steigt Gott herab vom Himmel
und bringt das Licht:
dann ist Weihnachten.
Weihnachtslied aus Haiti

Lustige Weihnachtsgedichte – Witzige Weihnachtsgedichte für Karten und eine humorvolle Weihnachtspost

Das Weihnachtsfest ist eine besinnliche und ruhige Zeit, aber auch eine fröhliche, in der Heiterkeit und Freude vorherrschen. „Lasst uns froh und munter sein und uns recht von Herzen freuen…“ – denken Sie an Weihnachten nicht auch an klassische Kinderlieder, in denen Frohsinn und ausgelassene Stimmung im Vordergrund stehen? Genauso sollten auch Ihre Weihnachtsgrüße aussehen, die Sie an Freunde und Familie übermitteln. Setzen Sie auf ganz humorvolle Verse, die zu Herzen gehen und ein Strahlen in das Gesicht ihrer Empfänger zaubern. Bei uns auf www.Wuensche-und-Sprueche.de haben Sie eine große Auswahl an tollen und vor allem witzigen sowie lustigen Weihnachtsgedichten für den ultimativen Weihnachtshumor.

Verfassen Sie eine amüsante Weihnachtspost, indem Sie unsere witzigen Verse zu Weihnachten bzw. lustigen Weihnachtsgedichte einfügen und mit Ihren persönlichen Wünschen kombinieren. Gerade in der schönsten Zeit des Jahres ist den meisten Menschen zum Lachen zumute, denn sie genießen die schöne Zeit, sind positiv gestimmt und voller Vorfreude. Da kommen unsere lustigen Gedichte zu Weihnachten ja wie gerufen. Stöbern Sie durch unsere poetische Welt voller humorvoller Zeilen, mit denen Sie jede Weihnachtskarte und persönliche Wünsche ideal aufwerten können. Merken Sie nicht selbst, wie Ihnen das Herz aufgeht, wenn Sie sich unsere Verse vor Augen führen? Machen Sie also anderen damit eine Freude und lassen Sie mit unseren humorvollen und witzigen Weihnachtsgedichten Herzen höher schlagen.

Champagnerkorken knallen,
Schneeflocken vom Himmel fallen.
Heute in der Weihnachtsnacht
werden viele Flaschen aufgemacht.
Denn zum heit’ren Weihnachtsfeste
kommen viele durstige Gäste.
Wir trinken und sind frohgemut,
weil der Weihnachtstrank uns sehr gut tut.
Es steckt, das wissen wir zumeist,
auch in der Flasch‘ der Weihnachtsgeist.
unbekannter Verfasser

Besinnliche Stunden unterm leuchtenden Baum,
für viele Leute ist das der Traum.
Bei vielen reicht’s nur noch für’n Bier,
denn sie leben leider von Hartz 4.
unbekannter Verfasser

Lieber guter Weihnachtsmann,
jetzt wo ich es Dir sagen kann,
packe die Geschenke ein,
will lieber mit den Freunden zusammen sein.
Denn eines ist klar zum Weihnachtsfeste,
das Essen ist immer noch das Beste.
Die gemütlichen Momente,
die vielen gehaltenen Hände.
Leuchtende Kinderaugen zum Schluss,
geben dem Fest den richtigen Schuss.
Darum werde ich zu Euch kommen,
habe den ersten Zug genommen.
Will mit Euch feiern und Euch bedenken,
mit kleinen, aber persönlichen Geschenken.
unbekannter Verfasser

Vor’m Fenster drauß‘ macht es hoho,
da werden Kinderherzen froh.
Wenn’s Christkind an der Türe bimmelt,
im Zimmer es bald von Päckchen wimmelt.
unbekannter Verfasser

Die Lichter dort am Tannenbaum
sind schon ein sehr schöner Traum.
Die Geschenke darunter auch,
ist schließlich ein alter Brauch.
Doch finde ich und das ist klar,
ist nichts mehr wie es früher war.
Mit Dir zusammen auf ihn zu warten,
den Weihnachtsmann der schleicht durch den Garten,
ist für mich das schönste Präsent,
welches man seit Jahren kennt.
Also lächle und sei froh,
schöne Weihnachten wünsche ich so.
unbekannter Verfasser

Ach, wenn es doch jeden Tag Weihnachten wär‘,
da freuten wir uns wirklich sehr.
Dann könnten wir anziehen jeder Zeit
unser allerneustes Designerkleid.
Wir äßen jeden Tag Konfekt,
die Gewichtszunahme wär‘ perfekt.
Wir wären jederzeit zur Oma nett
und müssten nie mehr früh ins Bett.
Es wäre jeden Tag bitterkalt
und wir könnten Schneemann bauen im finstren Wald.
Doch was, wenn nie wieder Blumen blühen,
Sonnenstrahlen vom Himmel glühen?
Das Ende der Welt stünde dann bereit.
Zum Glück ist nur ein Mal im Jahr die Weihnachtszeit.
unbekannter Verfasser

Der Rudolph schaut durchs Schlüsselloch,
das Christkind duscht ja immer noch.
Der Heilige Geist kommt ohne Hosen
drunken mit dazu gestoßen.
Und er läutet Rudolphs Glocken,
dieser sabbert in die Socken.
Doch plötzlich da, das Christkind hörets,
kommt nackend raus mit viel Pompörets.
Es packt den Rudolph an der Gorschel
und zerrt wie wild an seinem Schnorchel.
Der Heilige Geist oh ei da dautz,
rennt wie von Sinnen weit hinaus
und verkündet aus dem Herzen,
von des Rudolphs starken Schmerzen.
unbekannter Verfasser

Die holde Weihnacht ist jetzt da,
mit Baum und Geschenken, ist doch klar!
Wenn Ihr laut Weihnachtslieder schmettert,
der Weihnachtsmann den Kamin herunterklettert.
Eine frohe Weihnachtszeit Euch allen,
bevor vom Tann’baum die Nadeln fallen.
unbekannter Verfasser

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum,
die Weihnacht naht, man glaubt es kaum,
vor kurzem war der Himmel klar,
weil es da noch Sommer war,
ganz plötzlich ist es kalt geworden,
nun blasen die Winde, vom hohen Norden,
erst färbten sich Blätter, dann fiel das Laub,
jetzt fällt der Schnee wie weißer Staub.
Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum,
warme Weihnacht bleibt ein Traum.
unbekannter Verfasser

Christmas-Songs oder Weihnachtslieder –
Das ist die Frage, alle Jahre wieder,
so wie: Christkind oder Santa Claus ?
Doch Weihnacht wird’s in jedem Haus!
In welcher Sprache, das weiß ich auf jeden Fall,
das ist dem Jesukind ganz sicher vollkommen egal!
unbekannter Verfasser

Der Schnee bedeckt den Garten dicht,
die Spuren vom Weihnachtsmann, siehst Du sie nicht?
Irgendwie, so viel steht fest,
muss er Dein Geschenk gebracht haben und den Rest.
Ob es mit einem Schlitten war,
oder mit einem Rentier dies Jahr,
kam er geflogen,
hat Spuren mit dem Auto durch den Schnee gezogen?
Es ist egal wenn ich nun seh,
lediglich Deine Spuren im Schnee.
Denn heute feiern wir das Fest,
welches Kinderaugen strahlen lässt.
unbekannter Verfasser

Silberglöckchen, Kerzenschein,
lasst den Weihnachtsmann herein!
Er hat in der Heil’gen Nacht
Groß und Klein was mitgebracht!
Spielzeug, Socken und Konfekt,
alles, was Euch sehr gut schmeckt.
Drum feiert unterm Weihnachtsbaum,
der Mann mit Bart dort ist kein Traum.
unbekannter Verfasser

Lecker Kuchen und ein schwerer Braten,
werden nach Weihnachten verraten,
dass Du beim Schlemmen hast nichts lassen hast verkommen,
darum hast Du auch ein wenig zugenommen.
Doch Hand aufs Herz und ehrlich nun,
warum sollte man es nicht tun?
Die Luft ist kalt, die Stimmung gut,
daher man auch mal was anderes tut.
Im Kreise der Lieben, das ist gewiss,
Dein Weihnachtsfest was Besonderes ist.
unbekannter Verfasser

Lichterglanz erhellt die Nacht,
liebes Kind, gib Du fein Acht,
dass niemand Dir Geschenke klaut
und das Weihnachtsfest versaut!
unbekannter Verfasser

Den Rentierschlitten gibt‘s nicht mehr,
seit man bestellt im Internet!
Die Lieferung zu langsam, die Ladung zu schwer –
Der Weihnachtsmann fliegt heute Jumbo-Jet!
unbekannter Verfasser

Große Geschenke und viele Gaben,
wollen nicht nur die Kinder haben.
Doch der Geist von Weihnachten, so ist es nun mal,
ist in der modernen Zeit schon egal.
Dabei zeigt sich doch in den kleinen Dingen,
wie man kann wirkliche Freude bringen.
Nicht das Geschenk oder der große Braten,
werden Deine Zuneigung verraten.
Mit der Familie ein gemeinsamer Moment,
ist das, was man heute kaum noch kennt.
unbekannter Verfasser

Was rumpelt im Kamin so laut,
erschrocken auf die Uhr Ihr schaut.
Mitten in der heil’gen Nacht
wird ganz plötzlich Krach gemacht.
Doch schlaft nur ruhig weiter,
der Morgen wird dann heiter.
Denn unterm Weihnachtsbaum es blitzt und funkelt,
„Das war der Weihnachtsmann“, wird schnell gemunkelt.
Doch wer genau schaut und ist keck,
der sieht an Opas Hals ’nen schwarzen Fleck.
unbekannter Verfasser

Der Baum verbrannt, Geschenk vergessen,
die Gans ist auch schon aufgefressen
und auf dem Tisch nur blöde Gaben,
na dann ‘nen schönen Heiligabend!
unbekannter Verfasser

Leise rieselt der Schnee,
bin ausgerutscht auf dem See,
als ich zu Dir kommen wollt.
Das Glatteis hat seinen Tribut gezollt.
Darum sei mir bitte nicht gram,
dass ich ohne Geschenk zu Weihnachten kam.
Denn das liegt platt auf dem See,
überzogen von einer Decke aus Schnee.
unbekannter Verfasser

„Jingle Bells“ und „Alle Jahre wieder“,
an Weihnachten singt Ihr frohe Lieder.
Auch wer sich nicht zu singen traut,
wird beim Anblick der Geschenke laut.
Denn es wird auch beschenkt an diesem Tag,
wer „Oh Tannenbaum“ nicht singen mag.
unbekannter Verfasser

Weihnachtslieder überall,
da kriegt man langsam einen Knall.
Keiner kann White Christmas mehr hören,
der Song wird sogar die Kinder verstören.
Doch läuft er alle Jahre wieder,
genau wie die anderen Weihnachtslieder.
Nimm Dir ein Herz und hab Mitleid mit mir,
der heute Weihnachten feiert mit Dir.
Sieh hinaus, wo ist der Schnee?
Leise plätschert das Wasser im See.
Anstelle einem schweren Braten,
könnten wir grillen, soll ich Dir was verraten?
Der Weihnachtsmann findet uns auch im Garten,
wenn wir ein paar Steaks auf dem Grillplatz braten.
Sei munter und denk mal modern,
so ein Weihnachten hätte ich gern.
unbekannter Verfasser

Oh Weihnachtsgans, oh Schokoschaum,
zu den Festtagen geht zu die Hose kaum.
Das leckere Festmenü zergeht am Gaum‘
und Eure tollen Geschenke sind ein Traum.
Fröhliche Weihnachten, vielen Dank,
das geschenkte Geld bring ich dann zur Bank.
unbekannter Verfasser

Ein Gedicht zu Weihnachten in Weihnachtskarten einfügen – So wird’s gemacht: Wir zeigen Ihnen, wie Gedichte Weihnachten Karten jeder Art besinnlich, zauberhaft und sehr stimmungsvoll aufwerten können…

Weihnachtskarten gibt es zu gegebener Zeit sicherlich viele in den Läden oder im Internet, die jedoch meistens nicht sehr spektakulär und besonders gestaltet sind. Die vorgefertigten Texte sind langweilig und stumpf, die Weihnachtsbotschaft nicht unbedingt sehr aussagekräftig. Anders ist es natürlich auf www.Wuensche-und-Sprueche.de, denn bei uns erhalten Sie wirklich nur Gedichte zur Weihnachtszeit mit viel Gefühl, Klasse und Charme. Sie können Ihre Weihnachtskarten ganz frei nach Belieben gestalten und bei uns den passenden Input für eine Weihnachtsbotschaft der Extraklasse finden. Werfen Sie einmal einen Blick auf unsere fertigen Weihnachtskarten, wie Sie sie an folgend finden können. So könnte auch Ihre Karte in nur wenigen Schritten aussehen und so für einen ganz besonders emotionalen Moment im Kreise Ihrer Liebsten sorgen. Bei uns erfahren Sie, wie Ihre Gedichte Weihnachten Grüße und Wünsche sehr tiefgreifend und mit wundervoller Besinnlichkeit untermalen können.

Ein schönes Gedicht zu Weihnachten könnte das einleitende Element Ihrer Weihnachtskarte sein, aber auch unter Ihren persönlichen Wünschen stehen, die dadurch ideal abgerundet werden. Wichtig ist, dass ein Gedicht seine Wirkung erzielen kann und sich deswegen deutlich vom Rest des Karteninhaltes abhebt. Orientieren Sie sich bei der Gestaltung Ihres Schreibens an unsere Vorlagen und fügen Sie Ihr gewähltes Gedicht zu Weihnachten entsprechend unserer Musterkarten ein. Ein weiteres Kernelement sind selbstverständlich Ihre herzlichen Wünsche zum Fest, mit denen Sie Ihrer Weihnachtskarte noch einen Stempel Individualität und Originalität aufdrücken. Sollten Ihnen unsere exemplarischen Karten so gefallen, dann können Sie sie auch gerne komplett übernehmen und an einem schönen Adventssonntag festlich überreichen. Hier zeigen wir Ihnen, wie Gedichte Weihnachten Karten, Grüße und Wünsche zur Adventszeit sehr besinnlich und stimmungsvoll gestalten können…

Karte 1

Zeit für Liebe und Gefühl,
heute bleibt´s nur draußen kühl.
Kerzenschein und Plätzchenduft –
Weihnachten liegt in der Luft.

Liebe Sonja, lieber Harald,

nun ist es endlich wieder soweit – Weihnachten naht mit großen Schritten und es ist höchste Zeit, mal kurz inne zu halten und sich auf das wirklich Wichtige im Leben zu besinnen. Wir wünschen Euch Frohe Weihnachten im Kreise Eurer Familie. Verbringt ein besinnliches Weihnachtsfest sowie zauberhafte Feiertage und lasst es Euch zum Ende der Adventszeit so richtig gut gehen.

Herzliche Weihnachtsgrüße senden Euch

Eure Freunde
Eva und Max mit Lukas und Mia

Karte 2

O Weihnacht! Weihnacht! Höchste Feier!
Wir fassen ihre Wonne nicht.
Sie hüllt in ihre heil’gen Schleier
das seligste Geheimnis dicht.
(Nikolaus Lenau)

Liebe Oma, lieber Opa,

da wir uns heuer an Weihnachten leider nicht sehen können, soll Euch diese liebe Weihnachtskarte aus der Ferne erreichen. Ich wünsche Euch beiden Fröhliche Weihnachten, einen himmlischen Heiligen Abend sowie wundervolle Feiertage. Lasst ein wenig Stille und Ruhe in Eure Weihnachtsstube einkehren und genießt dieses ganz besondere Flair, das in der Adventszeit in der Luft liegt.

Ich denke ganz fest an Euch und drück Euch!

Verschneite Grüße zu Weihnachten mit einem dicken Bussi von

Sarah

Diese Karten und Kartentexte unterliegen dem Copyright von Mag. Edith Helminger und dürfen ohne Zustimmung weder verbreitet und kopiert noch auf anderen Webseiten veröffentlicht werden. Verstöße werden geahndet!

Das könnte Sie auch interessieren: Sprüche, Grüße und Wünsche zur Weihnachtszeit – von lustig und witzig über tiefsinnig bis zu besinnlich, herzlich und zauberhaft!

Sicherlich sind Sie noch immer ganz begeistert von unseren vielen wunderschönen Gedichten, die wir Ihnen in unseren vielen verschiedenen Abschnitten angeboten haben. Wir freuen uns, wenn Sie einen passenden Input für Ihre persönliche Weihnachtskarte oder Ihre Festrede gefunden haben und sind sicher, dass Sie damit allemal punkten werden. Neben unseren schönen Gedichten bieten wir Ihnen übrigens noch viele tiefsinnige und herzliche Wünsche zu Weihnachten an, die Sie ebenfalls kostenlos übernehmen und für Ihre ganz persönliche Weihnachtsbotschaft verwenden können. Auf vier weiteren Seiten stehen Ihnen Wünsche, aber auch Sprüche und Grüße zur Verfügung, mit denen Sie perfekt auf den kommenden Heiligen Abend einstimmen können. Begleiten Sie uns also noch ein wenig länger und klicken Sie sich durch unsere vielen weiteren Abschnitte mit erstklassigen Textvorlagen zum schönsten Fest des Jahres.

Ob Sie eher besinnliche und gefühlvolle Grüße loswerden, mit witzigen Sprüchen für den ultimativen Weihnachtshumor sorgen oder ganz herzliche Wünsche an Ihre Liebsten übermitteln möchten – auf www.Wuensche-und-Sprueche.de kommen Sie da voll auf Ihre Kosten, denn wir bieten eine breite Palette an einzigartigen, originellen und eindrucksvollen Texten zu Weihnachten, die Sie völlig kostenlos ergattern und übernehmen können. Bringen Sie nicht nur sich selbst in Weihnachtsstimmung, sondern schenken Sie anderen wunderschöne kraftvolle Zeilen, mit denen Sie von Herzen Ihre Freude auf das besinnliche Fest teilen und zeigen, dass es wichtig ist, an seinen Nächsten zu denken, ihn zu lieben und nur das Beste zu wünschen.